Preise und Kosten 3D-Druck

Gibt es einen Mindestbestellwert?

Gibt es einen Rabatt?

Zusammensetzung der Kosten

Kostenreduzierung

Materialkosten

Gibt es einen Mindestbestellwert?

In den letzten Jahren hat sich der Anteil der Bestellungen mit einem sehr geringen Warenwert fast verdreifacht. Dies betrifft Bestellungen, deren Warenwert nicht ausreicht, um die neben dem reinen Versand entstehenden Kosten wie Verpackung, Lagerhaltung, Buchhaltung oder das notwendige Personal zu decken.

Der Mindestbestellwert beträgt für Deutschland 50 Euro (zzgl. Mwst.)

Gibt es einen Rabatt?

Ja, bei höheren Stückzahlen und gleichen Bauteilen ab einem Wert von ca. €300.

Zusammensetzung der Kosten

Materialeinsatz

Welche Materialmenge wird für den Druck benötigt? In der Regel sind Materialien für den den 3D-Druck sind deutlich kostenintensiver als Materialien für andere Produktionsverfahren (bspw. Spritzguss). Der Grund dafür liegt entweder in der Form der Materialien selbst (etwa feinkörnige Pulver bei SLS) oder daran, dass anderweitige Stoffe zum Einsatz kommen (z. B. Photopolymere).

Erwartetes Bauvolumen

Wie viel Raum wird das Werkstück in der Maschine einnehmen? Eine wichtige frage hinsichtlich der Auslastung, denn aufgrund der teils enormen Anschaffungs- sowie Betriebskosten und den mitunter langwierigen Druckzeiten ist das für die 3D-Drucktechnologie ein relevanter Faktor.

Finishing

Wenn es aus dem 3D-Drucker kommt, ist die Fertigung des Produkts noch nicht abgeschlossen. Der Aufwand der Nacharbeit richtet sich nach der gewählten Technologie und dem verwendeten  Material und der Komplexität der Objekte. Zu einer Nachbearbeitung können mechanische (reinigen, strahlen) sowie chemische (färben) Prozeduren zählen.

Kostenreduzierung

Über mengenabhängige Rabatte oder Konstruktionsoptimierungen können die Druckkosten reduziert werden. Mengenabhängige Rabatte kommen dabei sowohl bei höherer Stückzahl als auch bei einer Kombination von Bauteilen (‚Setpreise‘) zum Tragen, bitte stellen Sie dafür eine manuelle Anfrage. Bei höheren Stückzahlen und gleichen Bauteilen ist dies ab einem Wert von ca. €300 möglich.

Bei der konstruktiven Anpassung zur Kostenreduzierung bestehen verschiedene Möglichkeiten: 

Zusammenfügen von Kleinteilen

Auch der Platz, den das Bauteil einnimmt, ist ein relevanter Faktor für die Kosten. Eine teure Herstellung besteht dabei etwa bei abstehenden Elementen, weshalb es hier eine Möglichkeit darstellt, eben solche Elemente möglichst kurz zu halten, sodass das Bauteil kompakt bleibt. Abstehende Elemente lassen sich ebenfalls komplett beseitigen und können separat gefertigt sowie anschließend beigefügt werden

Reduktion des Materialvolumens

Auch der Platz, den das Bauteil einnimmt, ist ein relevanter Faktor für die Kosten. Eine teure Herstellung besteht dabei etwa bei abstehenden Elementen, weshalb es hier eine Möglichkeit darstellt, eben solche Elemente möglichst kurz zu halten, sodass das Bauteil kompakt bleibt. Abstehende Elemente lassen sich ebenfalls komplett beseitigen und können separat gefertigt sowie anschließend beigefügt werden