HIPS (High-Impact Polystyrene)

Was ist HIPS?

Anwendungsbeispiele für HIPS

Eigenschaften von HIPS

Vor- und Nachteile von HIPS

Was ist HIPS?

HIPS hat ähnliche Eigenschaften wie ABS, ist aber härter und schlagfester. Das Material zeichnet sich insbesondere durch seine vergleichsweise hohe Löslichkeit in Bezug auf bestimmte Chemikalien aus, was bei Verwendung als Trägerstruktur eine relativ reibungslose Trennung ermöglicht.

Bauteil aus HIPS

Anwendungsbeispiele für HIPS

Ist eine hohe Schlagzähigkeit erforderlich ist generell HIPS gut geeignet. Der Kunststoff wird beispielsweise índustriell für Gehäuse, Sicherheits- und Transportbehälter eingesetzt. Auch Ersatzteile wie Zahnräder oder Verbaumuster werden gerne aus HIPS Filament gefertigt.

Eigenschaften von HIPS

Ähnliche Eigenschaften wie ABS hat HIPS, allerdings besitzt es gemäß seinem Namen zusätzlich eine enorme Schlagzähigkeit und Härte. Die Löslichkeit in gewissen Chemikalien ist wohl seine bedeutendste Eigenschaft, wobei sich Limonene hierbei am ehesten durchgesetzt hat. HIPS kann daher als perfektes Supportmaterial für ABS fungieren, lässt sich allerdings auch mit anderen Filamenten nutzen. Das Material selbst besitzt ein helles Weiß und generiert so auch einen optischen Mehrwert. HIPS kann also auch zu mehr dienen als reinem Supportmaterial. HIPS ist an sich nicht gesundheitsgefährdend, jedoch sollte beim Drucken dennoch Vorsicht walten, da die Dämpfe Probleme in Augen und Atemwegen hervorrufen können.

RohstoffbeschaffenheitSynthetisch
DichteGering
FlammbarNormal entflammbar
Erweichungstemperaturca. 95°C
Schmelztemperatur230-235°C

Vor- und Nachteile von HIPS

Löslich in Chemikalien

Bei Verwendung als Trägermaterial kann HIPS in d-Limonene aufgelöst werden, so dass Ihr Druck frei von Markierungen ist, die durch die Entfernung des Trägermaterials verursacht werden.

Unangenehme Dämpfe beim drucken

Beim drucken ist es wichtig auf adequate Belüftung zu achten, da beim drucken unangenehme Dämpfe entstehen. 

Enorme Schlagzähigkeit und Härte

HIPS ist nicht nur großartig für die Unterstützung Ihrer ABS-Drucke, es ist auch formstabiler und etwas leichter als ABS, was es zu einer guten Wahl für Teile macht, die am Ende abgenutzt werden oder in Anwendungen verwendet werden, die von dem geringeren Gewicht profitieren können.

Anfällig gegenüber UV-Strahlen

Es kommt bei längerer Bestrahlung durch UV-Licht (z.B. Sonnenlicht) zu Vergilbungen. Außerdem wird das Material porös und instabil.